Grill

Tipp & Tricks: Grillieren wie ein Profi

Ob Fleisch, Fisch oder Gemüse, die Grillsaison kann kommen!

Blog-Beitrag von in-online.ch / Autorin: Wortstark

Endlich! Es riecht nach Frühling und mit den längeren Tagen hält auch die Grillsaison Einzug. Mit den nachfolgenden Tipps wirst du zum Meister am Grill: Die richtige Zubereitung von Lamm & Co. wird zum Kinderspiel und dank unserem Spezialgrilltipp punktest du bei der nächsten Grillparty mit Grill-Know-how.

 

Wie grilliert man Wurst, Fleisch & Co. richtig?

Geflügel, Schwein und Wurst

Geflügel, Schwein und Wurst gelten als unproblematisches Grillgut. Die exakte Grilldauer ist unkritisch, solange die Köstlichkeiten aussen nicht verkohlen. Bei Pouletbrust und Ähnlichem empfiehlt sich eine Marinade, damit das Fleisch nicht trocken wird. Schneide das Fleisch, wenn es auf dem Grill brutzelt, gelegentlich ein – sobald es nicht mehr rosa ist, heisst es: Essen ist fertig! Für die Würste gilt: Anfangs in der Mitte des Rosts platzieren, bis die Haut etwas Farbe annimmt, danach an die Seite des Grills schieben. Regelmässig wenden. Wenn die Haut aufplatzt, ist die Wurst fertig

 

Der Drucktest – Rind und Lamm

Bei rotem Fleisch hängt die Grilldauer stark von der Dicke des Stücks ab. Wie weit das Fleisch durch ist, zeigt sich am besten im Drucktest: Ist das Fleisch weich, wenn Sie mit dem Daumen draufdrücken, ist es noch blutig; zeigt es etwas Widerstand, ist es aussen kross und innen rosa; bei viel Widerstand ist es ganz durch.

 

Fisch: Ohne Öl läuft nichts

Ist an dem Fisch noch die Haut dran, dann kann es ohne Wenden auf der Hautseite gegrillt werden. Wichtig: Fisch und Grillrost vorher gut einölen. Das Fischfilet bei mittlerer Temperatur so lange grillieren, bis die Oberfläche noch leicht glasig ist. Für Fischfilets ohne Haut Alugrillschallen, extra starke Alufolie oder einen Grillkorb verwenden, damit sie nicht auseinanderfallen. Auch hier gilt: Das Fischfilet mit Öl bestreichen und wenn möglich nur einmal wenden.

 

Auch Vegetarier kommen auf ihre Kosten

Auf den Grill kann fast jedes Gemüse: Angefangen bei Zucchinis und Auberginen über Maiskolben (mit Butter und Salz ein echter Grillklassiker) bis hin zu Peperonis. Grilliertes Gemüse ist leicht, vielseitig, reich an Ballaststoffen und gesund – nicht nur als Beilage! Tipp: Gemüse braucht meist etwas länger als Fleisch. Also früher auf den Grill legen, damit alle gleichzeitig essen können!

 

Gas, Kohle, Elektro – welcher Grill passt zu mir?

Das typische rauchige Grillaroma lässt sich nur mit einem Holzkohlegrill erzielen. Ein Elektrooder Gasgrill bietet hingegen den entscheidenden Vorteil, dass man den Grill nicht viel vorher vorher anheizen muss. Wer also nicht lange auf sein Fleisch oder seine Grillwurst warten möchte, sollte auf ein solches Modell setzen.

 

Geheimtipp: den Grill richtig befüllen

Die Kohle nicht im Inneren des Grills verteilen, sondern nur am äusseren Rand aufschichten. Innen bleibt ein Kreis ausgespart. Fürs Anbraten die Aussenbereiche des Grills nutzen, zum Garen kommt das Fleisch dann in den inneren Kreis. Diese Form der Fleischzubereitung bezeichnet man als «indirektes Grillieren». Mit diesem Grilltipp bleibt das Steak innen schön zart und rosa, der Fisch glasig und saftig.

 

Mehr Tricks und Einkaufstipps für die Grillsaison findest du auf Profital

Für mehr Tricks und Einkaufstipps einfach  Profital-App herunterladen oder profital.ch besuchen. Mit Profital, der ersten Prospekte-App der Schweiz, kannst du einfach und bequem auf aktuell gültige Prospekte, Kataloge und lokale Aktionen von Geschäften in deiner Umgebung zugreifen. Auch Öffnungszeiten und weitere nützliche Informationen zu den Filialen sind gratis verfügbar. Hast du deine Lieblings-Geschäfte gefunden, kannst diese als Favoriten speichern und wirst bei neuen Angeboten direkt per Push-Nachricht informiert.