Kleidung

Kleiderschrank: so bewahrst du deine Kleider richtig auf

Kleider lagern: so hast du lange Freunde an deinen Lieblingsstücken

Blog-Beitrag von in-online.ch / Autorin: Katrin Roth – sonrisa.ch

Neben der richtigen Pflege entscheidet vor allem die richtige Aufbewahrung über die Lebensdauer von Kleidern. Hier sind die besten Tipps, wie Ihre Kleider lange schön bleiben.

Ausmisten wäre eine Option gewesen. Aber weil sich Claudia Schiffer nicht von ihren textilen Favoriten trennen mochte, legte sie sich einfach einen grösseren Kleiderschrank zu. Einen Hubschrauber-Hangar, um genau zu sein, wo sie ihre Luxus-Roben lagert. Nach Designer geordnet und bei konstanter Raumtemperatur, denn als Profi weiss das Top-Model, dass die richtige Aufbewahrung genauso entscheidend ist für die Lebensdauer von Kleidern wie deren Pflege. Konkret heisst das: Blusen, Hemden, Blazer und Kleider gehören auf den Kleiderbügel, damit sich allfällige Falten aushängen können. Wer auf Nummer sicher gehen will, setzt am besten auf eine Garderobe aus bügelarmem Gewebe wie zum Beispiel Naturstretch. Abendkleider und Anzüge, die selten getragen werden, sollten zusätzlich mit einer speziellen Hülle geschützt werden. In jedem Fall gilt: Bitte immer mit genügend Abstand aufhängen!

 

Kleinteile und Strickwaren richtig verstauen

Etwas enger versorgt und sogar gerollt werden können hingegen Slips, Strümpfe und Socken. Seidenwäsche sowie BHs wiederum brauchen mehr Platz, am besten in einer separaten Wäscheschublade. Bei Strickwaren ist laut Mode-Expertin Katharina Hansmann von Modissa eine Lagerung im geschlossenen Schrank ideal, «mit Mottenpapier, nicht zu dicht und immer nach Gewicht gestapelt.» Ausserdem rät die Expertin zum regelmässigen Auslüften von Pullovern, selbst wenn die Oberteile nur selten im Einsatz sind: «Das tut der Faser gut und erhöht die natürliche Feuchtigkeit im Gestrick.»

 

Smart versorgt nicht nur auf Reisen

Kleider gehören in den Schrank, aber was passiert mit dem Rest? Ganz einfach: Ein alter Koffer ist ideal zur Aufbewahrung von Hüten und Accessoires, wertvoller Schmuck gehört in einen Safe, Handtaschen können an Haken als Wand-Dekoration aufgehängt werden und Schuhe sind in transparenten Boxen perfekt aufgehoben.

 

Tipps zum Kleider aufbewahren vom Profi 

Aber auch Kleidungsstücke, die oft getragen werden, sollten vor dem Einräumen gelüftet werden, damit sich Gerüche und Feuchtigkeit aus dem Gewebe lösen. Ebenfalls ein Must: Taschen leeren sowie Fussel entfernen – zum Beispiel mit der harten Seite eines trockenen Schwämmchens, das Katharina Hansmann als günstige Alternative zum Fusselkamm empfiehlt. Ein weiterer Tipp für den perfekten Schrank findet sich in Guido Kretschmers Buch «Anziehungskraft – Stil kennt keine Grösse»: «Sorgen Sie für Frische, indem Sie mit Zedernholzkugeln und Lavendelkissen die Motten und staubige Gerüche vertreiben. Ich lege zudem immer kleine Taschentücher, getränkt mit meinem Lieblingsparfüm, zwischen die Wäsche.» Was wir daraus lernen können? Es braucht nicht viel, um seine Kleider optimal aufzubewahren. Egal, ob die Garderobe in einem Schrank lagert oder wie bei Frau Schiffer in einem klimatisierten Hangar.

 

Der richtige Kleiderbügel für Deine Kleidung

Leichtgewicht

Kunststoffbügel oder lackierte Holzbügel für leichte Kleidungsstücke wie Blusen oder Oberteile aus Seide. Achtung: Drahtbügel können rosten und sollten darum nur verwendet werden, wenn sie rutschhemmend beschichtet sind.

 

Volumen

Gepolsterte Kleiderbügel für schwere Kleidung, die in Form bleiben soll und/oder empfindlich ist wie etwa Kostüme, Roben, Mäntel oder Anzüge.

 

Spezialmodell:

Grosse Bügel mit horizontalem Steg für Hosen mit Bundfalten und Röcke.

 

Mehr Einkaufstipps für dein perfektes Outfit findest du auf Profital

Für mehr modische Einkaufstipps einfach  Profital-App herunterladen oder profital.ch besuchen. Mit Profital, der ersten Prospekte-App der Schweiz, kannst du einfach und bequem auf aktuell gültige Prospekten, Katalogen und lokalen Aktionen von Geschäften in deiner Umgebung zugreifen. Auch Öffnungszeiten und weitere nützliche Informationen zu den Filialen sind gratis verfügbar. Hast du deine Lieblings-Geschäfte gefunden, kannst diese als Favoriten speichern und wirst bei neuen Angeboten direkt per Push-Nachricht informiert.