Schweizer Weine

Schweizer Wein: Wissenswertes & Tipps für einen einzigartigen Weingenuss

Alles was du über das Weinland Schweiz wissen musst!

Blog-Beitrag von in-online.ch / Autorin: Wortstark

Der Weinanbau in der Schweiz hat eine lange Tradition, die bis in die Römerzeit zurückgeht. Die drei Anbaugebiete mit insgesamt 15’000 Hektar entsprechen den Sprach- und Kulturbereichen: die Ostschweiz, die französischsprachige Westschweiz und der Kanton Tessin.

Die Schweiz ist mit Frankreich und Italien, Österreich und Deutschland, von grossen Weinnationen umgeben. Der Schweizer Wein braucht aber den Vergleich nicht zu scheuen. Längst ist die hohe Qualität im In- und Ausland bekannt und geschätzt.

 

Grösster Weinproduzent Westschweiz 

Die grösste Weinregion stellt die Westschweiz. Die Rebberge aus den Kantonen Genf, Waadt, Neuenburg und Fribourg liegen mengenmässig und von der bewirtschafteten Fläche her an der Spitze. Sie sind meist an den grossen Seen (Genfersee, Neuenburgersee, Bielersee) zu finden, wo sie durch die Hanglagen vom milden Klima profitieren. Die Westschweiz ist vor allem bekannt durch seine Weissweine; hier wird vor allem die Chasselas-Rebe angepflanzt, die fruchtige Weine liefert. Die bekanntesten Namen sind Dézaley, Mont-sur-Rolle oder Yvorne, die alle ihren ganz eigenen Charakter haben.

 

Merlot aus dem Tessin

Auch das Tessin ist für seinen Wein berühmt. Und in der Sonnenstube der Schweiz kommt man natürlich am Merlot nicht vorbei. Fast 90 Prozent der Produktion entfallen auf diese Bordeaux-Traube. Der Merlot del Ticino passt am besten zu typischen Speisen wie Käse oder geräucherten Würsten.

 

Die Ostschweiz: von Basel bis Chur

Die Ostschweiz erstreckt sich «weingeografisch» gesehen von Basel bis nach Chur und über 17 Kantone. So gehören das Limmattal dazu, das Zürcher Weinland, die Bündner Herrschaft, der Zürichsee und ganz im Norden auch der Klettgau

Der Klettgau ist mit einer Anbaufläche von rund 350 Hektar der grösste zusammenhängende Rebberg in der Deutschschweiz. Im Regenschatten des Schwarzwalds gelegen, weist das Tal eine tiefe Niederschlagsrate auf und die überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden lassen die Trauben, trotz nördlicher Lage, schön ausreifen. Drei von vier Stöcken sind hier mit Blauburgunder (auch Pinot Noir, Clevner und Spätburgunder genannt) bestückt, deshalb wird diese Region auch stolz als «Schaffhauser Blauburgunderland» bezeichnet. Diese Rebsorte fühlt sich in diesem Klima wohl und gedeiht im kalk- und nährstoffreichen Boden des Jura-Ausläufers besonders gut. Obwohl der Blauburgunder nicht zu den pflegeleichten Rebsorten gehört, gelingt es den Klettgauer Winzern jedes Jahr wieder, erstklassige Weine von internationalem Format hervorzubringen, die bei den grossen Messen regelmässig prämiert werden.

 

Die besten Tipps für deinen Weingenuss

Die richtige Ausschanktemperatur

  • Süsse Weissweine: 5-7°C
  • Trockene Weissweine: 8-11°C
  • Leichte Rotweine: 12-14°C
  • Kräftige Rotweine: 15-19°C

 

Ideale Lagerbedingungen

  • Lagertemperatur zwischen 10 und 14°C
  • Luftfeuchtigkeit zwischen 75 und 85 %
  • Abgedunkelter Lagerraum, geruchsneutral und gut durchlüftet
  • Weine nicht im Karton lagern

 

Weine dekantieren (in Karaffen umfüllen)

  • Junge Weissweine sowie auch Rotweine werden dekantiert, um ihnen Sauerstoff zuzufügen, damit sie optimal ihre Aromastoffe entfalten können.
  • Alte und schwere Rotweine werde dekantiert, um sie von Depot oder Weinstein zu trennen.
  • Empfehlenswert ist es, den Wein vorher zu probieren, um dann zu entscheiden, ob er dekantiert werden soll oder nicht.

 

Was tun bei einem abgebrochenen Korken

Lässt sich der Korken nicht mehr herausziehen, drückt man ihn einfach in die Flasche und füllt den Wein anschliessend in eine Karaffe.

 

Mehr Alltags-Tipps und Einkaufshilfen entdeckst du auf Profital

Für mehr Tricks und Einkaufstipps einfach  Profital-App herunterladen oder profital.ch besuchen. Mit Profital, der ersten Prospekte-App der Schweiz, kannst du einfach und bequem auf aktuell gültige Prospekte, Kataloge und lokale Aktionen von Geschäften in deiner Umgebung zugreifen. Auch Öffnungszeiten und weitere nützliche Informationen zu den Filialen sind gratis verfügbar. Hast du deine Lieblings-Geschäfte gefunden, kannst diese als Favoriten speichern und wirst bei neuen Angeboten direkt per Push-Nachricht informiert.