Yoga

Yoga für Anfänger

Ihr kleiner Yoga-Guide mit einfachen Beispiel-Übungen

Blog-Beitrag von in-online.ch / Autorin: Steffi Hidber

Dass Yoga als Sportart zur Zeit boomt, hat einen guten Grund: Die Kombination aus uraltem Wissen und körperlicher und geistiger «Ausbalancierung» ist die perfekte Ergänzung zu unserer schnelllebigen Zeit.

Alles bloss ein Hype? Von wegen! Die Geschichte des Yoga reicht fast 5000 Jahre zurück und basiert auf den zentralen Fragen der Menschheit: Wer bin ich? Und was ist die Welt? Yoga ist eine Lehre, die versucht, den Körper und den Geist zu vereinen. Die ältesten Schriften Indiens, die Veden, berichten bereits von den ersten Yoga-Übenden. Die ersten klassischen Yogaschriften wurden zwischen 800 v. Chr. und 200 n. Chr. verfasst. In den Westen gelangte Yoga über die grossen Handelsrouten und verursachte im Europa des 18. Jahrhunderts eine erste grosse Welle der Faszination.

 

Was Yoga für Sie tun kann: Fünf einfache Asanas Yoga-Übungen

Das Schönste am Yoga? Dass sich die Übungen auch wunderbar in einen stressigen Alltag einbinden lassen. Diese fünf Asanas (Körperstellungen) sind gut geeignet für alle, die Yoga gerade für sich entdecken, aber auch für Profis, die sich zwischendurch wieder entspannen und dehnen möchten.

 

Vrksasana: Der Baum

Aufrecht hinstellen und das Gewicht auf den linken Fuss verlagern. Den rechten Fuss an die Innenseite des linken Oberschenkels legen. Mit den Händen die Gebetshaltung einnehmen und 3 bis 10 Atemzüge halten. Seite wechseln.

Wirkung: Stärkt den Gleichgewichtssinn, verbessert die Haltung und stabilisiert innerlich.

 

Yoga Adho Mukha Svanasana

Yoga Adho Mukha Svanasana

Adho Mukha Svanasana: Herabschauender Hund 

Im Vierfüsslerstand beginnen, die Hände genau unter den Schultern. Zehen aufstellen und mit Armen und Beinen den Po so weit wie möglich nach oben drücken, nach Möglichkeit die Beine durchstrecken. Mit entspanntem Nacken 3 bis 10 Atemzüge halten.

Wirkung: Dehnt die Beinrückseite, kräftigt die Arm- und Schultermuskulatur und entlastet die Lendenwirbelsäule.

 

Yoga: Bhujangasana

Yoga: Bhujangasana

Bhujangasana: Die Kobra

In Bauchlage auf die Matte legen und die Hände unter den Schultern platzieren. Die Unterarme seitlich eng an den Körper legen, Zehen ausstrecken. Mit der Kraft der Rückenmuskulatur Wirbel für Wirbel den Kopf heben. Einige Atemzüge halten, langsam wieder abrollen.

Wirkung: Kräftigt und entspannt den Rücken, beruhigt bei Stress, öffnet Bauch, Lunge und Brust.

 

Yoga: Sukhasana

Yoga: Sukhasana

Sukhasana: Der Schneidersitz

Wirkung: Beruhigt die Nerven, entspannt den Körper und öffnet das Becken.

 

 

Yoga: Virabhadrasana

Yoga: Virabhadrasana

Virabhadrasana: Der Krieger

Im Ausfallschritt beginnen. Das vordere Bein im rechten Winkel gebeugt, Knie genau oberhalb des Fussgelenks, der hintere Fuss im rechten Winkel zum Mattenrand stellen. Mit geradem Rücken die Arme nach vorne und hinten ausstrecken, einige Atemzüge halten. Seite wechseln.

Wirkung: Kräftigt und stärkt Rücken und Arme, fördert das Durchhaltevermögen und verleiht Mut.

Yoga online: Tolle Yoga-Websites und YouTube-Clips zum Thema

 

YOGAMOUR

www.yogamour.de

Ein gute Auswahl an Videos für alle Schwierigkeits- stufen, viele davon auch gratis.

 

YogaEasy

www.yogaeasy.de

Sehr gute, aber kostenpflichtige Online-Yoga-Videos, die es sowohl online, als auch offline für unterwegs (iOS-App) gibt, ab ca. 12 Franken im Monat.

 

DoYogaWithMe

www.doyogawithme.com

Hunderte von Videos für alle Levels: Zwar auf Englisch, aber relativ